Projektchor

für den „Kirchentag auf dem Weg“ in Leipzig

Kurs

Vom 25. bis 27. Mai 2017 findet in Leipzig der „Kirchentag auf dem Weg“ statt, der seinen Höhepunkt mit einem gemeinsamen Gottesdienst in Wittenberg am 28. Mai erlebt.
Es gibt zum zeitgleich in Berlin stattfindenden Kirchentag mehrere „Kirchentage auf dem Weg“ der mitteldeutschen Landeskirchen.
Die sächs. Landeskirche ist eine musikalische Landeskirche. Das soll in diesen Tagen besonders gezeigt werden: alle Regionen der Landeskirche stellen sich musikalisch vor. Das Vogtland hat sich mit seinen beiden Kirchenbezirken Auerbach und Plauen einer besonderen Herausforderung gestellt: Wir haben eigens für Leipzig eine Komposition in Auftrag gegeben. Der in Auerbach lebende Komponist Rainer Hrasky hat uns mit „Cantus Martinus“ ein Werk für Chor und Orgel geschrieben. Dieses soll zum „Kirchentag auf dem Weg“ in Leipzig zur Uraufführung kommen.
Hierfür suchen wir interessierte Chorsängerinnen und Chorsänger für einen Projektchor!

Proben

Wann?
Proben: von 9 – 11 Uhr an folgenden Samstagen:

  • 21. Januar
  • 4. Februar
  • 18. Februar
  • 11. März
  • 25. März
  • 8. April
  • 22. April
  • 6. Mai

Eine Voraufführung findet am 20. Mai im Rahmen einer Vesper in der Oelsnitzer St. Jakobi-Kirche statt.

Wo?
Die Proben finden unter Leitung von KMD Ronald Gruschwitz zentral in Plauen statt:
Saal der Johannis-Kirchgemeinde, Untere Endestraße 4, 08523 Plauen.

 

Zur AnmeldungOnline-Anmeldungen
sind gleich hier schnell und direkt möglich.
Dieser Link führt zum Formular.            

 

An alle Reichenbacher

Für interessierte Sängerinnen und Sänger, die näher an Reichenbach wohnen: Der Reichenbacher Kammerchor probt unter der Leitung von Andreas Kamprad ebenfalls dieses Werk. Die Proben hierfür finden ab März 2017 jeweils donnerstags ab 20 Uhr im Gemeindehaus Friedrich-Engels-Platz 9 in Reichenbach satt. Allerdings nicht wöchentlich, sondern nach Probenplan. Dieser ist auf der Homepage der Gemeinde zu finden:
http://www.ev-kirche-reichenbach.de/index.php/kirchenmusik oder bei Kantor Kamprad zu erfragen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)